AIDA Cruises setzt auf Corporate Carsharing

0

Die Reederei AIDA Cruises hat in diesem Monat damit begonnen Corporate Carsharing und Firmenfahrräder einzuführen. Damit möchte das Unternehmen die Energiebilanz seiner Fahrzeugflotte an Land verbessern. Neben der verbesserten Ökobilanz wird auch der Vorteil für die Mitarbeiter geschätzt. Die Fahrzeuge können nämlich auch privat von den AIDA-Mitarbeitern genutzt werden.

Zum Einsatz kommt das Alpha City Carsharing System, der Fuhrpark besteht aus Neufahrzeugen mit Modellen von BMW und Mini.

Am Standort Rostock stellt das Unternehmen seinen Mitarbeitern zusätzlich einen Pool aus 20 Firmenfahrrädern zur Verfügung. Diese eignen sich besonders gut für kurze Strecken in der Stadt und können ebenfalls privat entliehen werden.

Monika Griefahn, Direktorin für Umwelt und Gesellschaft bei AIDA Cruises: „Effiziente und umweltfreundliche Mobilitätskonzepte sind ein wesentlicher Bestandteil unseres Engagements für den Umwelt- und Klimaschutz. Unser Ziel ist es, unsere Emissionen in allen Bereichen so wirkungsvoll wie möglich zu senken.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT