Cambio eröffnet neue Station in Bremen

1

Am morgigen Dienstag geht die zweite Carsharing-Station im Bremer Norden auf dem Hof des Stadthauses Vegesack direkt am Sedanplatz in Betrieb. Das dort ansässige Bauamt Nord gab den Anstoß für die neue Station und stellte den Kontakt zwischen cambio und der WfB Bremen GmbH her, die die Parkplätze vermietet.

„Wir wollen in Zukunft den größten Teil unserer Dienstfahrten mit cambio durchführen. Bei dieser Entscheidung spielen sowohl wirtschaftliche Erwägungen als auch Umweltaspekte eine Rolle. Außerdem sehen wir die Station als Gewinn für den Wohn- und Geschäftsstandort im Vegesacker Zentrum“, erläutert Maximilian Donaubauer, Amtsleiter Bauamt Bremen Nord.

Bisher hatten in Bremen bereits 220 MitarbeiterInnen der Bau- und Umweltbehörde Zugriff auf die cambio-Flotte, nun kommen aus der Vegesacker Dienststelle 18 weitere hinzu. Sie können ebenso wie alle anderen cambio-Kunden ab morgen an der neuen Station zwei Kleinwagen auf dem Hof des Stadthauses Vegesack nutzen.

Zur Entwicklung von cambio im Bremer Norden führt Kerstin Homrighausen, Geschäftsführerin der cambio StadtAuto Bremen GmbH, aus: „In der Vergangenheit haben wir auch in St. Magnus und Lesum mit Carsharing experimentiert. Seit wir unser Angebot auf Vegesack konzentrieren, steigt die Nachfrage dort kontinuierlich an. Gerade die zusätzliche Nutzung durch Firmen ermöglicht es nun, das Angebot im Kern des Stadtteils auszubauen.“

Cambio bietet seit 1990 Carsharing in Bremen an. Inzwischen nutzen knapp 8.500 Bremer und Bremerhavener den Fuhrpark von 185 Autos, die an 49 Standorten zur Verfügung stehen. In Bremen Nord gibt es für momentan 160 registrierte Kunden mit der neuen Station zwei Standorte und insgesamt sechs Fahrzeuge, die von Anwohnern und umliegenden Firmen stunden- oder tageweise genutzt werden können. Eigene Kundenbefragungen ergeben, dass ein Carsharing-Fahrzeug von cambio 11 private Pkw ersetzt.

Allen Bewohner in Bremen Nord bietet cambio bis zum 31. Dezember 2013 ein besonderes Einstiegsangebot: Die ersten drei Fahrten werden im Start- und Aktiv-Tarif mit 30 Prozent rabattiert – bis maximal 20,- Euro pro Fahrt.

(PR-Meldung Cambio)

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT