car2go black mit Langzeitreservierung

0

car2go black bietet ab sofort auch die Möglichkeit einer längerfristigen Reservierung an. Der Reservierungszeitraum kann bis zu einem halben Jahr im Voraus viertelstundengenau angegeben werden. Das Carsharing mit Stern zieht gleichzeitig eine positive Zwischenbilanz des seit Februar in Berlin und Hamburg laufenden Pilotversuchs mit insgesamt 200 Mercedes-Benz B-Klasse Fahrzeugen. Die Erkenntnisse aus der Kundenresonanz flossen in weitere Verbesserungen des Mietvorgangs und in die Weiterentwicklung der car2go black App ein. Die Pilotphase wird während der Sommermonate weiter fortgeführt. Im vierten Quartal soll der Service auf weitere Städte ausgeweitet werden.

„Ab sofort haben unsere Kunden die Möglichkeit, sechs Monate im Voraus ein car2go black zu reservieren. Das erleichtert die Planung und macht car2go black für unsere Kunden noch attraktiver.“ so Robert Henrich, Geschäftsführer der moovel GmbH.

Die Langzeitreservierung ist ab sofort verfügbar und kann viertelstundengenau bis zu sechs Monaten im Voraus getätigt werden. Neben dem Mietanfang werden die Kunden gebeten, auch das Mietende zu bestimmen. Die Abrechnung erfolgt im Stundentakt. Die Mindestmietdauer beträgt eine Stunde, der längste Mietzeitraum sind 30 Tage.

Das Smartphone als Fahrzeugschlüssel

Die Smartphone-basierte Abwicklung des Mietvorgangs ist eines der charakteristischen Merkmale von car2go black, das von dem Daimler-Tochterunternehmen moovel GmbH betrieben wird. Über die car2go black App kann der Kunde eines der 200 Mercedes-Benz B-Klasse Fahrzeuge bequem auf einem der sogenannten „Parkspots“, die im Stadtgebiet verteilt sind, lokalisieren und kurzfristig reservieren. Vor Ort wird durch die PIN-Eingabe das Fahrzeug bequem und ohne zusätzliche Karte oder Schlüssel geöffnet. Das Mietende muss ebenfalls wieder an einem der „Parkspots“ geschehen – das kann auch in einer anderen Stadt sein, in der car2go black angeboten wird. Die Miete kann bequem – ebenfalls per App – beendet werden.

Erfolgreicher Pilotbetrieb in Berlin und Hamburg

Gestartet wurde der Pilotbetrieb im Februar 2014 in den Städten Berlin und Hamburg mit insgesamt 200 Mercedes-Benz B-Klasse Fahrzeugen. Die Fahrzeuge sind mit Automatikgetriebe, Navigationssystem, Klimaanlage, Multi-Smartphone-Ladekabel und Ledersitzen ausgestattet. Zunächst waren zum Start im Februar 5.000 ausgewählte Kunden dabei. Seit Mai steht der Service nun allen moovel Kunden zur Verfügung. Die car2go black Fahrzeuge wurden seit dem Pilotstart zahlreich genutzt, das Feedback der Kunden zum Konzept war fast ausschließlich positiv. So wurde beispielweise die gute Ausstattung der angebotenen Fahrzeuge hervorgehoben, die als ideale Ergänzung zu den weiß-blauen smart fortwo Fahrzeugen von car2go gesehen werden. Ebenso die Möglichkeit, One-way Fahrten auch zwischen Berlin und Hamburg zu unternehmen. Der Pilotbetrieb wird bis zur Ausweitung auf weitere Städte im vierten Quartal 2014 fortgeführt.

Verbesserung der App und des Mietvorgangs

Erste Erkenntnisse aus dem Pilotbetrieb wurden umgesetzt und flossen direkt in die Verbesserung des Mietvorgangs und in die Weiterentwicklung der App ein. So wurde beispielweise die Geschwindigkeit des Mietprozesses erhöht und die Auffindbarkeit der Fahrzeuge vereinfacht. Inzwischen wurden auch, neben dem Hamburg Airport, an den Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld Parkspots für car2go black eingerichtet.

Quelle: Pressemitteilung Daimler AG

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT