car2go ab September in Frankfurt

2

Die Mainmetropole Frankfurt wird der achte car2go Standort in Deutschland. Am 8. September startet der Marktführer im free-floating Carsharing mit einer Flotte von 250 smart fortwo Fahrzeugen. Schon ab 18. August können sich Interessenten für das erste stationsunabhängige Carsharing im Rhein-Main-Gebiet registrieren lassen. Bis 30. September ist die Anmeldung kostenlos möglich und enthält 30 Freiminuten.

“Die Stadt Frankfurt ist der wichtigste Verkehrsknotenpunkt in Deutschland. Mit unserem Start sind wir als erster stationsunabhängiger Carsharer in allen großen deutschen Metropolen vertreten“, sagt Thomas Beermann, Geschäftsführer der car2go Europe GmbH. “Durch die Flughafenanbindung kann ich in Zukunft mit dem car2go direkt zu meinen Geschäftsterminen kommen.“

Mehr als 70 Prozent der Parkflächen nutzbar

car2go wird am 8. September mit einer Flotte von 250 umweltverträglichen smart fortwo Fahrzeugen der „car2go edition“ starten. Das Geschäftsgebiet, in dem Nutzer Fahrzeuge unabhängig von festen Mietstationen finden sowie „immer und überall einfach einsteigen und losfahren“ können, umfasst mit 52 Quadratkilometern weite Teile Frankfurts: von Riedberg im Norden, bis zur Bürostadt Niederrad im Süden. Westlich und östlich bilden die A5 und die A661 die Grenze.

In Frankfurt können Mieten auf allen kostenlosen öffentlichen Parkplätzen beendet werden. Das sind mehr als 70 Prozent der verfügbaren Parkfläche im Geschäftsgebiet. Bewirtschaftete Parkplätze und Anwohnerparkflächen sind nicht nutzbar. Im Innenstadtbereich stehen zahlreiche Parkplätze in zentralen Parkhäusern zur Verfügung: Parkhaus am Hauptbahnhof, „Am Gericht“ (Zeil), „Konstabler“ (City), „Schiller-Passage“ (City) und „Alt-Sachsenhausen“. Außerhalb der Parkhäuser ist die Gegend mit innerem Anlagenring und Teilen des Bahnhofsviertels vom Geschäftsgebiet ausgenommen. Der Frankfurter Flughafen kann mit dem car2go gleich vom Start weg erreicht werden: Auf P29 (Terminal 1, Ankunftsebene) stehen Parkplätze zur Verfügung.

Preiswert auch ohne eigenes Auto mobil sein

car2go in Frankfurt am Main
car2go in Frankfurt am Main © Daimler
Das Preissystem entspricht demjenigen anderer car2go Standorte in Deutschland: Steuern, Versicherung, Kraftstoff- und Parkgebühren in den ausgewählten Parkhäusern sowie die ersten 50 Kilometer sind bereits im Mietpreis von 29 Cent pro Minute enthalten. Wird das car2go für Zwischenstopps geparkt, reduziert sich dieser Preis auf 0,19 Euro je Parkminute. Für die stunden- und tageweise Nutzung gelten ver­günstigte Raten: Eine Stunde car2go Nutzung kostet 14,90 Euro, für 24 Stunden werden 59 Euro fällig. Betrieben wird car2go auch in Frankfurt am Main durch die car2go Europe GmbH, einem Gemeinschaftsunternehmen zwischen car2go und Europas größtem Autovermieter Europcar.

Registrierung in zahlreichen Registrierungsstellen

Ab 18. August können sich interessierte Kunden vorab registrieren. Dafür stehen neben zunächst vier Europcar-Stationen in Frankfurt (Hauptbahnhof, Hanauer Landstraße, Stiftstraße und Ludwig-Landmann-Straße) auch weitere Europcar-Stationen im Rhein-Main-Gebiet zur Verfügung (Hanau, Mainz, Offenbach, Wiesbaden, Kelsterbach und Eschborn). Eine Registrierung ist ebenfalls in 7 Frankfurter mobilcom-debitel-Shops möglich. Bis Ende September erhalten Neukunden eine kostenlose Registrierung und 30 Freiminuten zum Testen des Services. Registrierten Frankfurter Kunden stehen mit ihrer Mitgliedskarte nicht nur die 250 smart fortwo in Frankfurt am Main sondern gleichzeitig insgesamt mehr als 5.500 car2go in den weiteren zwölf europäischen Standorten Verfügung.

Quelle: Pressemitteilung Daimler

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT