car2go vereint Köln und Düsseldorf

0

Ab 1. Oktober vereint der Marktführer im Free-Floating-Carsharing Köln und Düsseldorf: Die bislang getrennten Servicebereiche der beiden Städte werden zum neuen car2go Geschäftsgebiet Rheinland zusammengelegt. Ab diesem Zeitpunkt sind Fahrten auch zwischen den Orten jederzeit möglich.

Zusätzlich zu den bereits integrierten Städten Neuss und Hilden, werden auch zwei neue Parkspots in Bonn und bei der Bayer AG an der Kölner Stadtgrenze zu Leverkusen eingerichtet. Die beiden Flughäfen Köln/Bonn sowie Düsseldorf Airport können dann ebenfalls aus dem gesamten Geschäftsgebiet angefahren werden. Für Fahrten zwischen einzelnen Geschäftsgebietszonen oder zum Flughafen wird je Mietvorgang eine einmalige Servicepauschale in Höhe von 4,90 € erhoben.

„Zu Terminen in Köln oder Düsseldorf kann ich jetzt direkt mit einem einzigen car2go unterwegs sein“, sagt Thomas Beermann, Geschäftsführer der car2go Europe GmbH. „Aufgrund der engen Verflechtung in der Region ist die Zusammenlegung zu einem großen Geschäftsgebiet absolut sinnvoll und bringt unseren Kunden viele Vorteile.“

Von Alaaf nach Helau in einem car2go

car2go auf einer Rheinbrücke
car2go auf einer Rheinbrücke © Daimler
Die Zusammenlegung der bisher getrennten Servicebereiche Düsseldorf (mit Neuss und Hilden) sowie Köln zu einem einheitlichen Geschäftsgebiet erfolgt ab 1. Oktober. Kunden können dann mit einem car2go von Köln bis zum Düsseldorf Airport oder von Neuss bis Köln fahren und das Fahrzeug dort auf einem beliebigen öffentlichen Parkplatz abstellen. Das Parken auf Bewohnerparkflächen ist weiterhin ausschließlich in Düsseldorf gestattet. Für die Fahrt zwischen den einzelnen Geschäftsgebietszonen und die Flughafenfahrt (je Hin- und Rückfahrt) wird eine Servicegebühr von 4,90 € berechnet. Bis Ende Oktober entfallen die Servicegebühren „von Stadt zu Stadt“, so dass im ersten Monat der Fusion nur die jeweiligen Mietgebühren oder ggf. die Flughafengebühr anfallen.

Zusätzliche Parkspots in Bonn und Köln

Zeitgleich mit der Bildung des einheitlichen Geschäftsgebietes Rheinland werden auch zwei neue Parkspots in Bonn und Köln eingerichtet. In Bonn können ab Oktober car2go Fahrzeuge im „Johanniter-Viertel“, in unmittelbarer Nähe zum Post Tower an der Friedrich-Ebert-Allee gelegen, abgestellt werden. In Köln befindet sich der Parkspot an der Düsseldorfer Straße/Ecke Otto-Bayer-Straße auf dem Gelände der Bayer AG. Daneben stehen weiterhin die bereits existierenden Parkspots Parkhaus Q-Park Kaufhof am Wehrhahn, Messe/Esprit Arena, IKEA Düsseldorf sowie an den Flughäfen Düsseldorf Airport (P7/E4) und Köln/Bonn (P32) zur Verfügung.

50.000 Nutzer im Rheinland

Durch die Zusammenlegung wird das neue Geschäftsgebiet Rheinland mit 180 Quadratkilometern Fläche und 600 smart fortwo zu einem der größten car2go Standorte Deutschlands. Bislang nutzen rund 50.000 Kunden die Fahrzeuge in den gegenwärtigen Einzelgebieten. Aktuell ist car2go in 28 Städten in sieben Ländern unterwegs. Die Flotte von 11.500 smart fortwo, darunter 1.250 mit batterieelektrischem Antrieb, wird von mehr als 850.000 Kunden genutzt.

Quelle: Pressemitteilung Daimler AG

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT