Carsharing Atlas 2013 vom Mobil in Deutschland e.V.

0

Carsharing in Deutschland boomt, dass hat auch der Mobil in Deutschland e.V. erkannt und einen eigenen Carsharing Atlas 2013 veröffentlicht. Unter die Lupe genommen wurden die Carsharing-Unternehmen DriveNow, Flinkster, car2go, Cambio, Stadtmobil, Book’N’Drive, CiteeCar und Hertz 24/7.

Anhand verschiedener Kriterien wurden alle Anbieter miteinander verglichen und bewertet. Bei der Bewertung spielten etwa die Verfügbarkeit und das Alter der Fahrzeuge eine Rolle, aber natürlich auch die Preise und eventuelle versteckte Kosten.

Carsharing-Atlas 2013 Mobil in Deutschland e.V. - hier car2go
Carsharing-Atlas 2013 Mobil in Deutschland e.V. – hier car2go

Über den ersten Platz im Ranking darf sich Stadtmobil freuen, dort wird vor allem die große Anzahl der Fahrzeuge und deren Verfügbarkeit gelobt. Den zweiten Platz teilt sich das Free-Floating-Angebot car2go mit dem noch relativ jungen aber günstigen Anbieter CiteeCar. Den dritten Platz sichert sich der größte Carsharing-Anbieter Flinkster.

„Mobil in Deutschland gratuliert diesen Carsharing-Anbietern zu ihren tollen Leistungen und dem hervorragenden Angebot,“ so Dr. Michael Haberland Präsident von Mobil in Deutschland. „Das eigene Auto bleibt zwar das Verkehrsmittel Nr. 1 in Deutschland, Carsharing wird aber vor allem in den Ballungsräumen noch viel mehr an Bedeutung gewinnen.“

Kritik gab es aber auch, so wurde bemängelt, dass Gabelfahrten in der Regel nicht möglich sind. Auch Landbewohner haben das Nachsehen, weil diese Gegenden oft für die Anbieter unwirtschaftlich sind. Zudem wurde kritisiert, das beim Carsharing die Spontanität leidet.

Bei Interesse können Sie den kompletten Carsharing Atlas 2013 kostenfrei herunterladen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT