Carsharing und Probezeit

2

Carsharing ist durch die geringen Fixkosten vor allem für junge Fahranfänger in der Probezeit eine gute Möglichkeit, sich bei alltäglichen Erledigungen mehr Fahrpraxis anzueignen, ohne sich ein eigenes Fahrzeug kaufen oder bei den Eltern ausleihen zu müssen.

Doch bei welchen Carsharing-Anbietern kann man sich auch schon während der Probezeit anmelden, welches Mindestalter gibt es und wie lange muss man im Besitz der Fahrerlaubnis sein? Diese Fragen beantworten wir in diesem Artikel.

Endlich hält man den eigenen Führerschein in den Händen und kann sich auch ohne den prüfenden Blick des Fahrlehrers frei im Straßenverkehr bewegen. Natürlich möchte man diese neue Möglichkeit der Fortbewegung am liebsten so oft wie möglich nutzen, um so in der Übung zu bleiben. Die hohen Anschaffungskosten und finanziellen Risiken bei einem eigenen Pkw schrecken jedoch viele junge Menschen ab, sich ein eigenes Auto zu kaufen. Zudem legen immer weniger junge Menschen Wert auf ein eigenes Auto.

Wir haben eine Übersicht der größten Carsharing-Anbieter in Deutschland und deren entsprechenden Regeln zum Mindestalter und der Probezeit erstellt. Mit einem Klick auf den Anbieter-Namen erfahren Sie Details zu den Regelungen auf der jeweiligen Webseite des Anbieters.

Carsharing Anbieter sortiert nach Mindestalter

Anbieter Mindestalter Fahrerlaubnis
Multicity kein Mindestalter gültige Fahrerlaubnis
Stadtmobil kein Mindestalter gültige Fahrerlaubnis
teilAuto kein Mindestalter gültige Fahrerlaubnis
book-n-drive 18 Jahre gültige Fahrerlaubnis
car2go 18 Jahre mindestens 1 Jahr im Führerscheinbesitz
SHARE A STARCAR 18 Jahre mindestens 1 Jahr im Führerscheinbesitz
Flinkster 18 Jahre (Kleinklasse)
25 Jahre (alle Klassen)
gültige Fahrerlaubnis
Cambio 18 Jahre (mit Sicherheitspakete)
25 Jahre (ohne Sicherheitspaket)
ab 2 Jahren ohne Einschränkungen
DriveNow 21 Jahre mindestens 1 Jahr im Führerscheinbesitz
Greenwheels 24 Jahre gültige Fahrerlaubnis

Wie Sie sehen, ermöglichen viele Anbieter Carsharing auch schon in der Probezeit und das auch ohne Mindestalter. Selbstverständlich muss man sich vor der Anmeldung bei einem Anbieter die allgemeinen Geschäftsbedingungen durchlesen, hier findet man in der Regel unter dem Punkt „Fahrtberechtigung“ die Informationen zum Führerscheinbesitz und dem Mindestalter. Ob die Anbieter in der eigenen Stadt verfügbar sind, sollte auch auf der Webseite des Anbieters überprüft werden, denn hier gibt es oft Änderungen.

Besonders als Fahranfänger sollten Sie sich vor der ersten Fahrt mit dem jeweiligen Fahrzeug vertraut machen und die wichtigsten Funktionen vorab im stehenden Zustand ausprobieren, sowie den Sitz und die Spiegel korrekt einstellen. Wir wünschen Ihnen eine allzeit gute und sichere Fahrt.

Vorheriger ArtikelCarsharing Kosten
Nächster ArtikelCarsharing Apps
Ich nutze Carsharing häufig und bin Kunde bei vielen Anbietern. Da die Branche stets in Bewegung und dementsprechend spannend ist, habe ich diese Webseite gegründet. Für alle, die mehr über Carsharing erfahren und immer informiert sein möchten.

2 KOMMENTARE

  1. Hallo Nick,
    ich habe vor 2 Wochen meinen fs bekommen und hab mich mal so nach Carsharing umgesehen. Leider gibt es so viel das ich den überblick verloren habe und nicht so recht verstehe wie das mit den ersten Kosten (für anmeldung , Kaution etc.) so ist. Leider steht bei den meisten seiten nix wie die anfangskosten sind. Vielleicht kannst du mir ja beantworten wie das anfangs läuft. Und vllt ja sogar ein tipp für berlin geben. Bin derzeit in Ausbildung und habe nicht so viel geld daher würde ich Carsharing nutzen wollen um Fahrpraxis zu bekommen. Danke vorab.
    Mfg basti

    • Hallo Basti,

      Flinkster bietet kleine Fahrzeuge an, auch wenn du den Führerschein noch nicht lange hast. Eigentlich kostet die Anmeldung dort 50 Euro. Aber wenn du dich bei Multicity anmeldest (9,90 € (inkl. 30 Minuten Fahrtguthaben), dann kannst du auch die Fahrzeuge von Flinkster nutzen.

      Grüße
      Nick

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT