CiteeCar im Überblick: Wirklich so innovativ?

13

Seit Anfang Dezember 2012 gibt es einen neuen Carsharing-Anbieter in Berlin. CiteeCar möchte sich durch ein „neues Carsharing-Konzept“ von den vielen anderen Anbietern in der Hauptstadt abheben. Für sogenannte „Hosts“ soll es sogar ein Auto gratis geben. Vorerst stehen in Berlin ca. 100 Fahrzeuge des Typs Kia Rio zur Verfügung. Wir haben das Konzept und die Preise genauer unter die Lupe genommen und verglichen.

CiteeCar für „normale Mitglieder“

Für normale Mitglieder von CiteeCar gibt es eigentlich keinen großen Unterschied gegenüber den klassischen Anbietern wie zum Beispiel Flinkster, Stadtmobil oder Hertz On Demand. Das Fahrzeug kann über das Internet für einen bestimmten Zeitraum reserviert werden. Abgeholt und zurückgegeben werden kann es nur an festen Stationen. CiteeCar selbst bezeichnet sich als „günstigster Anbieter der Stadt“.

CiteeCar Preise

Das Preismodell ist sehr übersichtlich gestaltet. Selbstverständlich sind wie beim Carsharing üblich sämtliche Kosten wie Sprit oder Versicherung im Preis enthalten.

  • 1,00 Euro pro Stunde, Mindestmietdauer: 2 Stunden
  • 0,20 Euro pro Kilometer
  • 5,00 Euro Monatsbeitrag

Vergleichen wir nun die von CiteeCar gemachten Beispiele mit zwei anderen Anbietern.

Wochenend-Einkauf (5 Stunden, 8 Kilometer)

  • CiteeCar: 8,00 Euro
  • Flinkster*: 12,08 Euro
  • Hertz On Demand**: 11,36 Euro

Abholung vom Flughafen Schönefeld (2 Stunden, 40 Kilometer)

  • CiteeCar: 10,00 Euro
  • Flinkster*: 14,40 Euro
  • Hertz On Demand**: 10,80 Euro

Party (als nüchterner Fahrer, 9 Stunden, 15 Kilometer)

  • CiteeCar: 12,00 Euro
  • Flinkster*: 21,90 Euro
  • Hertz On Demand**: 20,55 Euro

Wie man sieht, hält CiteeCar (zumindest in diesen Beispielen) sein Versprechen und ist günstiger als die verglichenen Alternativen.

*Lokaltarif Berlin, Fahrzeugklasse: Klein, Beispielzeitraum zwischen 08:00 – 22:00 Uhr, 10 Euro Monatsbeitrag
**Normaltarif, Fahrzeugklasse: Compact, Beispielzeitraum zwischen Mo.-Fr. 08:00 – 20:00 Uhr, kein Monatsbeitrag

CiteeCar Standorte

Zurzeit gibt es ungefähr 100 CiteeCar-Fahrzeuge, die Standorte sind in Berlin gut verteilt. Wie gewohnt können die Fahrzeuge per Webseite reserviert werden.

CiteeCar Standorte
CiteeCar Standorte

CiteeCar für Hosts

Kommen wir zum besonderen Aspekt von CiteeCar. Sogenannte Hosts können das Fahrzeug zu günstigeren Konditionen fahren. Sie bekommen sozusagen ein „Gratisauto“ vor die Tür gestellt und müssen bis zu einem bestimmten Nutzungszeitraum nur die Kilometerpauschale von 0,20 Euro pro Kilometer zahlen. Weitere Kosten fallen nicht an. Jeden Monat erhält ein Host 100 CiteeCredits, die man verfahren kann.

Mit CiteeCredits können Hosts

  • Während der Hauptverkehrszeit 4 Credits pro Stunde verfahren
  • Während der Nebenverkehrszeit 2 Credits pro Stunde verfahren
  • Während der Nachtzeit 1 Credit pro Stunde verfahren

Hauptverkehrszeit: 17 Uhr – 24 Uhr Mo–Fr / 7 Uhr – 24 Uhr Sa/So
Nebenverkehrszeit: 7 Uhr – 17 Uhr Mo–Fr
Nachts: 24 Uhr – 7 Uhr Mo-So

Was muss man tun, um ein Host zu werden?

  • Man benötigt einen freien, gut zugänglichen Parkplatz in Berlin
  • Man muss sich um die Pflege des Fahrzeuges kümmern und es waschen
  • Man muss den Fahrzeugzustand überprüfen (Öl, Wischwasser, Sprit)

Sofern man die Voraussetzungen erfüllt und alle Pflichten auf sich nehmen möchte, kann sich bei CiteeCar bewerben. Nach der Prüfung des Standortes hat man vielleicht schon bald einen nagelneuen Kia Rio vor der Tür stehen, den man kostengünstig nutzen kann.

Unser erstes Fazit

CiteeCar erfindet das Carsharing nicht neu, muss es aber auch nicht. Für alle Carsharing-Nutzer ist es trotz der monatlichen Gebühr eine günstige Alternative zu den bestehenden Anbietern. Für alle, die einen eigenen Parkplatz ihr Eigen nennen können, kann das Host-Modell von CiteeCar besonders lohnenswert sein. Insgesamt gesehen eine interessante Alternative! Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Webseite und im Blog von CiteeCar.

13 KOMMENTARE

  1. Hi, was ich nicht kapiere: Hat der Host das Auto dann für sich alleine? Wahrscheinlich nicht. Und eigener, gut zugänglicher Stellplatz in der Stadt – kenn ich niemanden.
    Und monatliche Gebühr, und hohe Kosten für aktzeptablen Versicherungs-Eigenanteil – das wird m.E. in den Vergleichsrechnungen nicht objektiv berücksichtigt.

    Insgesamt bin ich skeptisch, ob das wirklich innovativ ist.
    Wer steckt eigentlich konkret dahinter – jemand in Luxembourg oder KIA?

    Gruß
    Ernesto
    (Car-sharing-Fan)

    • Hallo Ernesto,

      vielen Dank für dein Kommentar. Der Host hat das Auto nicht für sich alleine. Auch er kann es nur nutzen, wenn es kein anderer Mieter belegt.

      Eigene Stellplätze in der Stadt sind rar, das ist wohl auch der Grund, warum ein Host diese Vorteile genießt.

      Hinter CiteeCar stecken Leute aus Luxemburg, die bereits Skype unterstützt haben. Kia hat soweit ich weiß nichts direkt damit zu tun.

      Schöne Grüße

      Nick

      • Warum dauert es bisher 6 Monate seit Anmeldung bei CitteCar um eine Antwort Bestätigung Ablehnung oder Zusage zu als Host zu bekommne.

        Seit Oktober 2013 warten wir in Frankfurt/Main darauf. Anrufe bei der Hotline bringen nichts. Es gibt einfach keine Auskunft. Auf Mail gibt es auch keine Antwort

        • Hallo Herr Lauer,

          schade, dass Sie negative Erfahrungen mit CiteeCar gemacht haben. Natürlich können wir auch nicht sagen, warum CiteeCar sich in Ihrem Fall nicht gemeldet hat.

          Schöne Grüße aus Berlin

          Nick

        • ich selbst habe 1 Jahr auf eine Antwort gewartet, dann immer wieder insistiert, dann wurde ich host und nach ein paar Monaten wurde der Vertrag dann auch schon wieder gekündigt (inklusive der Mitgliedschaft), da das das ziemlich umprofessionelle Verhalten citeecars ist (ich glaube auch nicht, dass da auch nur eine Person arbeitet, die kompetent ist)

          • Hallo anonymer Leser,

            das ist natürlich ärgerlich, dass die Mitgliedschaft gekündigt ist. Was hat CiteeCar denn zu den Gründen gesagt?

            Gruß
            Nick

  2. @Ernesto: Ich „hoste“ seit Anfang Dezember ein CiteeCar – mit Parkplatz auf einer öffentlichen Straße in einem der Alex-nahen Bezirke … mit dem Parken gibt es keinerlei Probleme, das Auto steht täglich direkt vor meiner Tür. Bislang habe ich jedenfalls den Eindruck, dass das Konzept gerade für die Hosts ein mehr als faires Konzept ist.

    Gruß
    DieTante

  3. Ich bin Kunde und gebe bekannt, dass alles eigentlich gut funzt, außer dass man satte (!!) 30 Euro Strafe zahlt, nur wenn man versehentlich auf einer falschen Tankstelle getankt hatte. Die beigelegte Kreditkarte ist aud anderen Tankstellen gesperrt und man kommt in peinliche Situationen!!
    Weitere 30 euro strafe gibt es auch, wenn man mal die Parkuhr nicht “gefüttert” hat und ein Strafzettel zu cittecar kommt. Also Ordnungsgeld PLUS 30 euro!!
    Auch kommen 30 Euro strafe dazu, wenn man mal irgendwelchen Dreck zurück läßt. Wer enstscheidet, denn welcher Dreck hinnehmbar ist und welcher nicht?! ………Gar nicht gut!
    Den einen oder anderen Kunden kann man auf skurile Weise verkraulen.

    • Hallo Herr Brommert,

      es ist verständlich, dass Sie sich über Zusatzkosten ärgern. Jedoch sind diese ja in der Preisliste aufgeführt. Und wer falsch parkt oder falsch tankt, muss (wie bei jedem anderen Carsharing-Anbieter) mit den Konksequenzen leben 😉

      Schöne Grüße

  4. Hallo Tante: ist der Parkplatz auf der öffentlichen Straße Dein eigener oder hatte Citee den schon? Würde gerne Host werden, hab aber keinen Parkplatz. lg Ella

  5. Seit Oktober 2013 bemühen wir uns in Frankfurt/Main um als Host angeneldet zu werden. 10 Anrufe bei der Hotline und E-Mails brachten keine Antwort.

    Scheinbar ist das Interesse an CiteeCar sehr gering Stellplätze zu bekommen.

    Book n Drive hat ähnliche Conditionen und das anmelden dauerte 1 Woche. Bei CitteeCar dauert es bisher 6 Monate.

    Lachhaft

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT