DriveNow Startschuss in Hamburg

0

Ab heute stehen den Hamburgerinnen und Hamburgern 450 Fahrzeuge von DriveNow zur Verfügung. Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz und die DriveNow-Geschäftsführer Nico Gabriel und Dr. Andreas Schaaf schickten bereits am letzten Freitag erste Fahrzeuge auf die Straßen der Hansestadt.

Der Hamburger Senat sieht DriveNow als ein Baustein für ein umfassendes Mobilitätsangebot in Hamburg. Im zweiten Schritt sei gerade Carsharing gut geeignet, um es für die E-Mobilität zu nutzen.

DriveNow BMW 1er in der Speicherstadt © DriveNow
DriveNow BMW 1er in der Speicherstadt © DriveNow

DriveNow-Geschäftsführer Dr. Andreas Schaaf: „Wir freuen uns sehr, dass DriveNow ab sofort zum Hamburger Straßenbild gehört und das ohnehin gute Mobilitätsangebot der Hansestadt ergänzt. Hamburg mit seiner wirtschaftlichen Stärke, seiner Innovationskraft und seiner weltoffenen Bevölkerung ist die perfekte Stadt für Carsharing à la DriveNow.“

Die 450 Fahrzeuge der Marken BMW und Mini können ab sofort im 90 Quadratkilometer großen Geschäftsgebiet angemietet und abgestellt werden. Ab dem 15. November soll zudem auch der Flughafen Hamburg in das DriveNow-Geschäftsgebiet mit aufgenommen werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT