Drivy startet in Hamburg

0

Autovermietungen zwischen dir und mir, das ist das Motto und Ziel von dem französischen Unternehmen Drivy. Bereits im November letzten Jahres haben wir über den Start von Drivy in Berlin berichtet. Jetzt geht es in die Hansestadt Hamburg, wo man den Markt der privaten Autovermietung aufmischen will.

In Berlin ist Drivy nach eigenen Angaben bereits mit 100 Fahrzeugen vertreten und täglich kommen neue dazu. Die Autovermietungsplattform für Privatpersonen möchte eine einfache, sichere und kostengünstige Vermittlung ermöglichen. Abgesichert sind Fahrer und Fahrzeughalter über eine exklusive Versicherung der Allianz. Sollte es zu einem Schaden kommen, ist bei jeder Anmietung eine Haftpflicht-, Teil- und Vollkaskoversicherung mit Selbstbeteiligung beinhaltet. Die Versicherung des Vermieters muss nicht eintreten.

Mit einer durchschnittlichen Mietdauer von zwei bis vier Tagen sieht sich Drivy nicht als Konkurrenz von beispielsweise innerstädtischen Carsharing-Anbietern. Bis heute hat Drivy knapp 400.000 registrierte Nutzer und 20.000 Fahrzeuge in Frankreich und ist damit europäischer Marktführer.

Neben Hamburg und Berlin sollen im Frühjahr weitere deutsche Städte erschlossen werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT