Flinkster und car2go kooperieren

1

Die beiden Carsharing Giganten Flinkster und car2go haben eine Zusammenarbeit beschlossen. Kunden können in Zukunft auf die gesamte Flotte beider Anbieter zurückgreifen. Die DB Rent GmbH betreibt mit Flinkster das größte, stationäre Carsharing Angebot in Deutschland. Autovermieter Europcar und die Daimler Mobility Services GmbH betreiben hingegen mit car2go das größte Free-Floating-Angebot weltweit. Durch die Kooperation entsteht das mit Abstand größte Carsharing Angebot in Deutschland.

Robert Henrich, CEO der Daimler Mobility Services GmbH: „Die Kooperation zwischen DB Rent und Daimler Mobility Services schafft das größte Netzwerk innovativer Mobilitätsdienstleistungen in Deutschland. Flinkster und Call a Bike sind für unsere Kunden eine ideale Ergänzung zu unseren Mobilitätsdiensten. Wir gehen damit einen weiteren, bedeutenden Schritt in Richtung intelligent vernetzter Mobilität.“

car2go und moovel
car2go und moovel © Daimler

Eine doppelte Registrierung ist nicht erforderlich. Sowohl die Smarts von car2go, als auch der große Fuhrpark von Flinkster sollen über eine Smartphone-App gebucht werden können. Unter der Marke moovel arbeitet Daimler bereits seit längerer Zeit an einer App, die verschiedene Verkehrsmittel intelligent vernetzt. Die Umsetzung der Kooperation soll Mitte 2014 starten.

„Für die car2go Kunden bringt die geplante Zusammenarbeit mit der DB Rent viele Vorteile – und Carsharing gewinnt insgesamt weiter an Bedeutung.“, so Thomas Beermann, Geschäftsführer der car2go Europe GmbH.

Ab Sommer stehen dann deutschlandweit insgesamt 6.600 Fahrzeuge von Flinkster und car2go, sowie 8.500 Fahrräder von Call a Bike zur Verfügung. Die Angebote dürften sich gut ergänzen, denn Flinkster ist stationsbasiert und somit vor allem für lange Fahrten gut geeignet. Car2go hingegen ist für kurze Fahrten innerhalb der Stadt praktischer, da es keine festen Stationen gibt.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT