Opel stellt CarUnity ein

0

Noch vor einem Jahr hat CarUnity seinen ersten Geburtstag gefeiert und von einem gelungenen Einstieg in den privaten Carsharing-Markt gesprochen. Jetzt zieht sich der Automobilhersteller Opel komplett aus dem Bereich zurück. Das Geschäft wird dem ehemaligen Kooperationspartner Tamyca überlassen.

CarUnity ist im Juni 2015 im Rhein-Main-Gebiet gestartet und wollte privates Carsharing für alle Marken ermöglichen. Opel sprach von einer Evolution zum Mobilitätsdienstleister der Zukunft. Doch daraus ist nichts geworden. Der Grund, warum alle Aktivitäten im Bereich Carsharing von Opel eingestellt wurden, soll die Übernahme durch den französischen Konzern Groupe PSA sein.

Das private Carsharing ist in Deutschland hart umkämpft. Wer sein Auto anbieten, oder ein privates Auto anmieten möchte, wird nun bei Tamyca und Drivy fündig.

Quelle: eMobilität Blog

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here