RWE-Konzern nutzt Elektro-Carsharing

0

Der RWE-Konzern setzt im Ruhrgebiet ab sofort auf Carsharing mit Elektroautos. Mitarbeiter aus Essen, Dortmund und Recklinghausen fahren zukünftig mit Ökostrom. Für das Projekt wurden insgesamt zehn Elektrofahrzeuge des Typs smart fortwo electric drive bereitgestellt.

Die Fahrzeuge lassen sich wie beim Carsharing über das Intranet buchen. An zehn RWE-Standorten gehen die Flitzer an den Start, dazu hat das Unternehmen zeitgleich in neue Ladepunkte vor Ort investiert.

„Wir reden nicht nur über Elektromobilität, wir nutzen sie auch. Wir setzen Elektroautos in unserem Arbeitsalltag ein“, erklärt Dr. Arndt Neuhaus, Vorstandsvorsitzender der RWE Deutschland AG.

Alle RWE-Mitarbeiter entlang der A40 werden in das Projekt eingebunden, die Fahrzeuge werden für den Werksverkehr zwischen den Standorten oder für die Fahrt zu Ortsterminen genutzt.

Die Aktion ist Teil des bundesweiten eMERGE-Projektes, an dem sich RWE als Partner beteiligt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT