Volvo-Händler werden zu Mobilitätsdienstleistern

0

Der globale Trend der Urbanisierung und der demographische Wandel stellen die Automobilhersteller und Händler vor neue Herausforderungen. Flexibilität, Service und bedarfsgerechte Mobilität lauten die Schlagwörter dieses Jahrzehnts. Immer mehr Menschen verzichten auf ein eigenes Fahrzeug und mieten sich einfach eines bei entsprechendem individuellen Bedarf. Die Autohäuser sind daher gefordert, zu Mobilitätshäusern zu werden.

Um der Nachfrage am Markt gerecht zu werden, stellt sich Volvo Car Germany gemeinsam mit dem Mobilitätsdienstleister CCUnirent System GmbH den aktuellen Herausforderungen und startet ab Januar 2015 das Projekt „Schwedenflotte. Mobilität von Volvo“ – die teilnehmenden deutschen Volvo Händler werden dann zu ganzheitlichen Mobilitätsdienstleistern.

Mit „Schwedenflotte. Mobilität von Volvo“ steht erstmals ein eigenes Mietwagenprogramm des Herstellers zur Verfügung. Für die Händler bringt der Einstieg in das professionelle Vermietgeschäft spürbare Vorteile: Neben den gesellschaftlichen Veränderungen ist seit Jahren zu beobachten, dass die großen Autovermieter sich immer mehr aus der Fläche zurückziehen und ihr Stationsnetz bereinigen. Mit der Schwedenflotte reagiert der Hersteller auch auf diese Entwicklung, und den Händlern bieten sich gute Chancen zur Gewinnung neuer Kunden.

„Der Handel ist unser wichtigstes Bindeglied zum Kunden. Die Volvo Mobilitätsangebote werden deshalb immer unter Einbindung unserer Handelsorganisation entwickelt. Der jeweilige Volvo Händler wird somit zukünftig einerseits flexibel in seinem Marktverantwortungsgebiet auf Mobilitätsanforderungen der Kunden reagieren können, und andererseits werden wir, also Importeur und Händler, gemeinsam ein einheitlich hochwertiges Volvo Kundenerlebnis für alle gewünschten Mobilitätszyklen von Carsharing über Kurzeitmiete bis hin zur Langzeitmiete sicherstellen“, sagt Thomas Bauch, Geschäftsführer von Volvo Car Germany.

Damit dieser Einstieg in den Mobilitätsmarkt professionell erfolgt, kooperiert Volvo Car Germany mit der CCUnirent System GmbH als Dienstleister. CCUnirent unterstützt den Handel beim Aufbau der Organisationsstrukturen sowie bei der Umsetzung eines professionellen Vermietgeschäfts.

„Aufgrund unserer jahrelangen Erfahrung als Dienstleister für Mobilitätssysteme von Automobilherstellern und -importeuren kennen wir den Markt und dessen Entwicklung genau. Volvo Händler können sich darauf verlassen, dass Ihnen das notwendige Know-how vermittelt wird und ihnen eine permanente Betreuung zu Teil wird. Ganz gleich ob Kurzzeitmietbedarf in der Werkstatt, eine Langzeitmiete für den Gewerbekunden oder eine innovative Technologie, die den Betrieb von Corporate und privaten Carsharing-Programmen ermöglicht, wir stellen das den Volvo Händlern in einem einheitlichen Mobilitätskonzept zur Verfügung“, so Jürgen Lobach, Geschäftsführer der CCUnirent System GmbH.

Das in Nürnberg ansässige Unternehmen ist einer der großen Systemgeber in der Branche der Autovermietunternehmen. Die CCUnirent System GmbH hat es sich zur Bestimmung gemacht, mittelständischen Autovermietunternehmen ein Dach anzubieten, welches den Systempartnern einerseits größtmöglichen unternehmerischen Entscheidungsspielraum lässt und andererseits Synergieeffekte durch Beschaffungs- und Vertriebsvorteile eines großen Unternehmens bietet.

„Mit CCUnirent haben wir einen Partner gefunden, mit dem wir das neue Projekt „Schwedenflotte. Mobilität von Volvo“ professionell und zuverlässig umsetzen werden. Wichtig ist, dass wir auch in diesem Bereich den individuellen Anforderungen unserer Kunden an eine Premium-Marke vollauf entsprechen. Perfekter Service ist eines unserer Versprechen, die wir seit vielen Jahren auf hohem Niveau umsetzen“, so Volvo Geschäftsführer Thomas Bauch.

Diese Anstrengungen des deutschen Importeurs und seiner Handelsbetriebe spiegelten sich in den vergangenen Jahren beispielsweise mit zwei ersten Plätzen in der J.D. Power Kundenzufriedenheitsstudie VOSS sowie der Spitzenposition im aktuellen Kundenbarometer des Automobilclubs ADAC wider.

Quelle/Text: Volvo Car Germany GmbH

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT