Bürger offen gegenüber Carsharing

0

Eine aktuelle vom Trendmonitor Deutschland in Auftrag gegebene Studie zeigt, dass die Bundesbürger Carsharing grundsätzlich offen gegenüberstehen. Jeder vierte Befragte (27%) kann sich vorstellen, in Zukunft auf das eigene Fahrzeug zu verzichten und dafür auf Carsharing umzusteigen. Der Großteil der befragten (73%) hält aber doch am privaten Autobesitz fest.

Besonders groß ist die Offenheit gegenüber Carsharing bei jüngeren Autofahrern (50%) und Bewohnern in Großstädten (36%). Bevorzugt wurde bei den befragten Personen spontan das klassische Carsharing mit festen Stationen (54%). 12 Prozent bevorzugen hingegen das flexible Free-Floating-Carsharing. Und 34 Prozent haben diesbezüglich keine Präferenz. Bei den unter 30-Jährigen wurde jedoch das flexible Carsharing bevorzugt (42%).

Grundsätzlich beurteilen die Nutzer ihre bisherigen Carsharing-Erfahrungen als positiv. Befragt wurden 1.000 Personen ab 18 Jahren im Herbst 2018.

Trendmonitor Deutschland: Carsharing statt eigenes Auto
Trendmonitor Deutschland: Carsharing statt eigenes Auto / obs/Nordlight Research GmbH

Quelle: Trendmonitor Deutschland

Vorheriger ArtikelNeue A-Klasse bei car2go in München
Ich nutze Carsharing häufig und bin Kunde bei vielen Anbietern. Da die Branche stets in Bewegung und dementsprechend spannend ist, habe ich diese Webseite gegründet. Für alle, die mehr über Carsharing erfahren und immer informiert sein möchten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here