Cambio startet in zwei weiteren Städten

Gleichzeitig in zwei Städten startet der Anbieter Cambio mit seinem Carsharing-Angebot. An zwei Stationen in Sankt Augustin und Siegburg stehen ab sofort jeweils zwei Ford Fiesta für Fahrten bereit. Die Städte haben im Vorfeld Stellplätze für die Carsharing-Fahrzeuge ausgewiesen. Insgesamt ist Cambio nun in 28 deutschen Städten vertreten.

Zum Start haben sich Beschäftigte der Stadtverwaltung Sankt Augustin für das Carsharing angemeldet. Die Angestellten der Verwaltung nutzen die Autos zukünftig für ihre Dienstfahrten. Darüber hinaus stehen die Fahrzeuge in den beiden Städten für weitere Geschäfts- und Privatkunden bereit.

“Das Interesse der Städte und die Lage der ausgewiesenen Plätze direkt an den Verknüpfungspunkten zum Nahverkehr waren für uns ausschlaggebende Punkte”, erklärt Tanya Bullmann de Carvalho dos Santos, Prokuristin von Cambio Rheinland. “Mit dem Ausbau des Stationsnetzes entlang der Stadtbahnlinien 66 und 67 ergänzen wir unser Angebot in Bonn und stärken den Mobilitätsverbund in der gesamten Region.”

Das Angebot ist für eine Testphase von einem Jahr geplant. In dieser Zeit tauschen die Städte und das Carsharing-Unternehmen Erfahrungen aus dem Alltagsbetrieb aus. Werden die Fahrzeuge gut angenommen, soll über eine Fortführung entschieden werden.

Quelle: Pressemeldung Cambio

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.