Car2Go und DriveNow werden gebündelt

0

Seit einigen Monaten gab es Gerüchte über den Zusammenschluss von DriveNow und Car2Go. Vor wenigen Wochen haben die Konzerne dann jeweils alle Anteile an den eigenen Carsharing-Angeboten übernommen. Und jetzt ist die Zusammenlegung offiziell bestätigt. Die BMW Group und die Daimler AG bündeln ihre Mobilitätsdienste. Entstehen wird ein Milliarden-Konzern der es mit internationalen Wettbewerbern wie Uber aufnehmen soll.

Eine entsprechende Vereinbarung wurde heute von beiden Unternehmen unterzeichnet. Sie regelt die Zusammenlegung der verschiedenen Mobilitätsdienste. Dazu zählen Carsharing, Ride-Hailing, Parking, Charging und Multimodalität. Beide Konzerne sollen jeweils fünfzig Prozent der Anteile halten. Zudem sollen die jeweiligen Kerngeschäfte auch weiterhin im Wettbewerb stehen.

Das Ziel ist es, einer der führenden Anbieter von innovativen Mobilitätsdienstleistungen zu werden. Dazu soll ein ganzheitliches Ökosystem an Mobilitätsdiensten angeboten werden. Durch die Bündelung treiben sie beispielsweise die Elektromobilität voran, indem sie elektrifizierte Carsharing-Fahrzeuge und den einfachen Zugang zu Lade- und Parkmöglichkeiten anbieten.

Vorerst keine Änderung für Kunden

Das Vorhaben steht noch vor der Prüfung und Freigabe durch die zuständigen Wettbewerbsbehörden. Die beiden Carsharing-Angebote DriveNow und Car2Go haben in Summe 20.000 Fahrzeuge in 31 internationalen Städten mit mehr als vier Millionen Kunden. Für die Kunden ändert sich laut Meldungen der Konzerne in absehbarer Zukunft nichts. Alle bestehenden Angebote stehen weiterhin im gewohnten Umfang zur Verfügung.

Quelle: Pressemeldung Daimler AG / BMW Group

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here