Oply expandiert in München

Ab morgen stellt Oply den Münchnerinnen und Münchnern weitere 80 Fahrzeuge in 25 neuen Nachbarschaften zur Verfügung. Der erst vor einem Jahr gestartete zonenbasierte Carsharing-Anbieter verdoppelt damit seine ursprüngliche Flotte in der Landeshauptstadt auf 210 Autos. Zu Hause sind diese in nun insgesamt 81 Zonen im gesamten Stadtgebiet.

Für die Erweiterung hat Oply die Münchner gefragt, wo sie sich mehr Carsharing wünschen. In hunderten Kommentaren und Tweets in Social Media wurden Stadtteile genannt, die meisten haben jetzt Oply-Zonen. Darunter sind auch viele Nachbarschaften, wie Neuperlach, Solln und Messestadt, die außerhalb des Stadtzentrums liegen. Auf der folgenden Karte sind die neuen Zonen rot und die bisherigen blau gekennzeichnet.

Oply Zonen in München
Oply Zonen in München

Jede neue Zone wird mindestens mit zwei Fahrzeugen ausgestattet: Mit einem Kompaktwagen der Kategorie City, geeignet für Einkäufe oder Abholungen, und einem Kombi der Kategorie Family, perfekt für Ausflüge oder Urlaube von Familien und Gruppen. Außerdem bekommen zehn Zonen jeweils einen Transporter, der für Umzüge oder Möbeleinkäufe genutzt werden kann.

Oply möchte das private Auto ersetzen und hat sein Angebot deshalb so flexibel und einfach wie möglich gestaltet. In der App buchen Nutzer kurzfristig oder bis zu sechs Monate im Voraus einen Oply in ihrer Nachbarschaft. Die Anwohner haben mit den Kategorien City, Family, Transport und Sport für viele unterschiedlichen Fahrtanlässe Autos in der Nähe, ohne selbst eines besitzen zu müssen.

Quelle: Oply Pressemeldung, gekürzt
Foto: Oply Carsharing

Schreibe einen Kommentar