SIXT verkauft DriveNow-Beteiligung

0

Die Autovermietung SIXT hat bekannt gegeben, dass eine Vereinbarung über den Verkauf ihrer Beteiligung an DriveNow mit der BMW Group unterzeichnet wurde. Bisher sind die BMW Group und die SIXT SE zu jeweils 50 % an dem Carsharing-Angebot  beteiligt.

Für den Vollzug der Vereinbarung ist noch die Freigabe der Kartellbehörden erforderlich. Mit der Erteilung der Freigabe wird im Verlauf des 2. Quartals 2018 gerechnet. DriveNow wurde 2011 gegründet und wird derzeit mit 420 Millionen Euro bewertet.

Der Anteil von 50 % werde für 209 Millionen Euro von SIXT an die BMW Group verkauft. Abgesehen von einem einmaligen Ergebniseffekt erwartet die Gesellschaft keine wesentlichen Auswirkungen auf Umsatz oder Ergebnis des Konzerns.

Laut Alexander Sixt, Vorstand Strategie und Organisation der Sixt SE, zeigt die gemeinsame Entwicklung von DriveNow eindrucksvoll die Innovationskraft von SIXT, in kurzer Zeit neue Ventures am Markt zu etablieren und diese zu skalieren. Die Partnerschaft wird im Rahmen der Fahrzeuglieferverträge für die Marken BMW und MINI fortgesetzt.

Fusion von DriveNow und car2go

Bereits seit über einem Jahr wird spekuliert, dass Daimler mit car2go und BMW mit DriveNow beide Angebote fusionieren möchten. Damals lehnte SIXT eine mögliche Fusion noch ab. Die eventuelle Zusammenführung dürfte nun deutlich einfacher möglich sein. Angeblich soll bereits in diesem Februar offiziell die Fusion bekannt gegeben werden. Bisher hat sich dazu weder BMW noch Daimler geäußert.

Quelle: SIXT SE, finanzen.net

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here