Carsharing Berlin

Carsharing Informationen für Berlin

Alles Wichtige zu Carsharing in Berlin haben wir hier für Sie recherchiert. In der Bundeshauptstadt Berlin ist schon vor vielen Jahren die Idee von Carsharing entstanden. Es gibt inzwischen bereits zehn unterschiedliche Carsharing Anbieter in Berlin. Deren Unterschiede und Besonderheiten haben wir in diesem Artikel näher erläutert.

In der pulsierenden Hauptstadt gibt es die mit Abstand größte Anzahl an diversen Carsharing Anbietern und Varianten in Deutschland. Durch den gut ausgebauten öffentlichen Nahverkehr kann man dank Carsharing in der Hauptstadt deshalb auch gut auf ein eigenes Auto verzichten.

Direkt zum Carsharing Vergleich Berlin

Carsharing kann eine hervorragende Alternative zur klassischen Autovermietung mit einem Mietwagen darstellen. Denn man ist nicht an die Öffnungszeiten der Büros gebunden und kann die Buchung und Fahrt direkt ohne Umwege starten. Eine persönliche Übergabe der Fahrzeuge findet nicht statt.

Berlin gilt als Vorreiter, was vernetzte und flexible Mobilität angeht. Daher ist die Stadt ein ideales Testfeld für viele Unternehmen aus der Automobil- und Mobilitätsbranche. Laut diversen Studien sind die Berliner zudem besonders offen für die Nutzung von Carsharing. Laut dem Bundesverband Carsharing kommen in Berlin auf 1.000 Einwohner etwa 0,84 Carsharing-Fahrzeuge (Platz 12 in Deutschland – Stand 2018).

Flexible Carsharing Angebote in Berlin

BMW i3 von DriveNow in Berlin
BMW i3 von DriveNow in Berlin © DriveNow

In Berlin gibt es aktuell fünf flexible Carsharing Angebote. Bei diesen Angeboten erfolgt die Anmietung und Rückgabe der Carsharing-Fahrzeuge ohne einen festen Stellplatz.

Die Anmietung der Fahrzeuge kann flexibel innerhalb von einem bestimmten Geschäftsgebiet erfolgen. Dieses wird alleine durch den Anbieter festgelegt und kann auf den Webseiten geprüft werden.

Die Gebiete der flexiblen Carsharing-Anbieter erstrecken sich hauptsächlich innerhalb der Berliner Ringbahn. Die größten Anbieter sind aber auch in den umliegenden Bezirken verfügbar. Diese Idee verhalf in den letzten Jahren dem Carsharing in Berlin und ganz Deutschland zum endgültigen Durchbruch.

SHARE NOW (car2go & DriveNow)

Seit Mai 2010 ist car2go, der Marktführer im flexiblen Carsharing, in Berlin vertreten. Daimler stellt mit car2go 1100 Fahrzeuge in der Hauptstadt zur Anmietung bereit. Die Flotte besteht zum Großteil aus kleinen, wendigen Smarts. Aber mittlerweile auch aus Mercedes-Benz Kompaktklassen wie den GLA oder die B-Klasse.

Das Geschäftsgebiet von car2go in Berlin umfasst derzeit circa 160 km². Zu erkennen sind die Fahrzeuge am auffälligen Design in blau/weiß oder silber. Elektrische Fahrzeuge sind von car2go in Berlin nicht mehr verfügbar. Abgerechnet wird pro Minute.

Seit Ende September 2011 ist DriveNow, das flexible Carsharing von BMW, in der Hauptstadt Berlin vertreten. Hier hat man mit 1400 Fahrzeugen die größte Flotte zur Verfügung. Bei DriveNow stehen Fahrzeuge von BMW und Mini bereit. Darunter beispielsweise der BMW 1er, BMW X1, Mini Cabrio oder Mini Clubman.

Zur flexiblen Anmietung stehen auch 140 elektrisch angetrieben Fahrzeuge des Typs BMW i3 zur Verfügung. Diese werden sehr gerne von den Kunden genutzt und führen viele Autofahrer das erste Mal praktisch an das Thema Elektromobilität heran. Das Geschäftsgebiet von DriveNow in Berlin ist circa 167 km² groß und umfasst hauptsächlich die inneren Bezirke der Hauptstadt. Auch hier wird pro Minute abgerechnet.

Daimler und BMW werden die Angebote DriveNow und car2go zukünftig unter dem Namen SHARE NOW bündeln.

MILES

Auf Platz drei der flexiblen Angebote listen wir den neue Anbieter MILES Carsharing (ehemals Drive By Carsharing). Drive by ist im Mai 2017 an den Start gegangen. Die Fahrzeuge sind bis auf wenige Ausnahmen nur innerhalb der Berliner Ringbahn verfügbar.

Das Besondere an drive by ist die Abrechnung nach gefahrenen Kilometern, nicht nach gefahrenen Minuten. Das kann sich vor allem bei zähem Verkehr oder Behinderungen bezahlt machen. Eingesetzt werden Fahrzeuge vom Typ Audi A1, Audi A3 und sogar einige Transporter.

SIXT share

Seit Februar 2019 bietet die Autovermietung SIXT auch ein eigenes Carsharing-Angebot mit dem Namen SIXT share in Berlin an. Hier stehen viele verschiedene Automodelle in diversen Ausstattungen zur Anmietung bereit. Die Besonderheit bei SIXT share ist die Möglichkeit, Fahrzeuge auch an SIXT-Stationen in ganz Deutschland abzugeben. Das Angebot soll die klassische Autovermietung und das flexible Carsharing verschmelzen. Abgerechnet wird auch hier pro gefahrener Minute, es sind aber auch Tagespakete möglich.

WeShare

Der Autokonzern Volkswagen möchte sich mit dem Angebot WeShare einen Namen im Carsharing machen. Seit Ende Juni 2019 stellt der Konzern in Berlin ganze 1.500 Fahrzeuge zur Anmietung bereit. Hierbei handelt es sich um voll elektrisch angetriebene E-Golf-Fahrzeuge. Die Flotte wird komplett elektrisch mit Ökostrom versorgt. Im kommenden Jahr sollen weitere Elektro-Fahrzeuge folgen. Auch hier beschränkt sich das Geschäftsgebiet auf die inneren Bezirke von Berlin.

Sechs stationäre Carsharing Angebote in Berlin

Fahrzeug von Greenwheels in einer Stadt
Fahrzeug von Greenwheels in einer Stadt

Auch bei dem stationären Carsharing hat man in Berlin die Qual der Wahl. In der folgenden Auflistung finden Sie die Anbieter mit den derzeit meisten Standorten. Hier müssen die Fahrzeuge jedoch immer an den Standort zurückgebracht werden, an dem sie auch abgeholt wurden.

Diese Anbieter eigenen sich vor allem für Anmietungen, die mehrere Stunden oder Tage andauern. Grundsätzlich sind die stationären Carsharing Angebote in Berlin günstiger als die flexiblen Anbieter. Weitere Details zu den Angeboten finden Sie ein Stück weiter unten im Vergleich aller Carsharing-Anbieter in Berlin.

  1. Ubeeqo – 85 Standorte
  2. Greenwheels – 67 Standorte
  3. Flinkster – 66 Standorte
  4. Stadtmobil – 48 Standorte
  5. Oply – 55 Standorte (Nachbarschaften)
  6. Cambio – 37 Standorte

Durch die große Angebotsvielfalt in Berlin gibt es für jeden Zweck einen passenden Carsharing Anbieter. So gibt es beispielsweise auch Transporter für einen Umzug zu mieten. Die Stationen der Unternehmen sind im gesamten Stadtgebiet verteilt, sodass diese für viele Einwohner bequem zu Fuß zu erreichen sind. Ein Großteil der Fahrzeuge steht jedoch im Großraum innerhalb der Berliner Ringbahn zur Verfügung.

Carsharing Vergleich Berlin

AnbieterMerkmale

Cambio
Cambio Logo

  • Stationäres Carsharing in 21 Städten
  • Viele Tarife, auch ohne Grundgebühr
  • Abrechnung nach Stunden und Kilometern
  • Fahrzeuge: Kleinwagen bis Transporter

car2go
SHARENOW Logo

  • Flexibles Carsharing in 7 Städten
  • ab 19 Cent (Smart) bis 39 Cent (Benz) pro Minute
  • keine monatliche Grundgebühr
  • Fahrzeuge: Smarts, Mercedes Benz

DriveNow
SHARENOW Logo

- Affiliate Link -

Flinkster
flinkster-logo

  • Stationäres Carsharing in 400 Städten
  • 29 € Anmeldung, keine monatliche Grundgebühr
  • Ab 1,50 € je Stunde + 18 Cent pro Km
  • Kleinwagen, Mittelklasse, Transporter

Greenwheels
Greenwheels Logo

  • Stationäres Carsharing in 25 Städten
  • Drei Tarife, einer ohne Grundgebühr
  • Ab 0,99 € pro Stunde + 30 Cent pro Km
  • Fahrzeuge: Klein- bis Lieferwagen

MILES
MILES Logo

  • Flexibles Carsharing in Hamburg & Berlin
  • Abrechnung nach Kilometern, nicht Minuten
  • Ab 79 Cent pro Kilometer
  • Flotte beinhaltet auch Transporter

Oply
Oply Logo

  • Stationäres Carsharing (Gebiete)
  • ab 6 € pro Stunde und 45 € pro Tag
  • Zwei Tarife (FLEX und PLAN)
  • Ford Fiesta, Focus, Mazda MX-5, Renault Trafic

Ubeeqo
Ubeeqo Logo

  • Stationäres Carsharing in Berlin und Hamburg
  • zwei Tarife, auch ohne Grundgebühr
  • Ab 3 Euro pro Stunde, 30 km inklusive
  • Fahrzeuge: Opel Adam bis 1er BMW

SIXT share
SIXT share Logo

- Affiliate Link -

Stadtmobil
Stadtmobil Logo

  • Stationäres Carsharing in 180 Städten
  • 0,00-59,00 € Anmeldung, je nach Stadt
  • Viele Tarife, auch ohne Grundgebühr
  • Fahrzeuge: Kleinwagen bis Transporter

WeShare

  • Flexibles Elektro-Carsharing
  • 1.500 Autos in Berlin
  • ab 19 Cent pro Minute
  • Fahrzeuge: E-Golf, E-Up (geplant)

Es gibt zwei wichtige Carsharing Varianten in Berlin, die wir oben genauer erläutert haben. Bei dem stationsbasierten Carsharing müssen die Fahrzeuge an festen Stationen abgeholt, zurückgegeben und für einen bestimmten Zeitraum reserviert werden.

Beim flexiblen Carsharing können die Fahrzeuge überall und jederzeit im jeweiligen Geschäftsgebiet angemietet und abgestellt werden. In Berlin ist bereits stationsbasiertes und auch flexibles Carsharing möglich.

Mehrere Anmeldungen

Es bietet sich an, bei verschiedenen Carsharing-Anbietern gleichzeitig eine Anmeldung vorzunehmen. Da in der Regel keine monatlichen Gebühren anfallen, ist dies die beste Lösung, um in jeder Situation flexibel und möglichst günstig mobil zu sein.

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) bieten BVG Sonderkonditionen für Carsharing an. So gibt es für Abo-Kunden eine vergünstigte Anmeldung oder Freiminuten bei den Anbietern DriveNow, car2go, Cambio, Drivy, Stadtmobil und MILES.

Carsharing am Flughafen

In Berlin bieten die flexiblen Anbieter car2go, DriveNow, MILES und SIXT share die Möglichkeit an, die Fahrzeuge am Flughafen Berlin-Tegel und Berlin-Schönefeld anzumieten und abzustellen. Dies ist sowohl für Privatpersonen und Geschäftsleute interessant und in der Regel günstiger als ein Taxi.

Es kommt jedoch eine zusätzliche Gebühr zur Anmietung dazu. Zudem kann vor allem abends die Verfügbarkeit am Flughafen eingeschränkt sein. Mehr Informationen zu den Stellplätzen am Flughafen und den Kosten finden Sie in der Übersicht Carsharing am Flughafen.

Carsharing Berlin privat

Als Alternative zu den kommerziellen Carsharing-Anbietern oder Autovermietungen mit einer eigenen Flotte bietet sich das private Carsharing in Berlin an. Dieses wird beispielsweise von den Vermittlungsplattformen Drivy und SnappCar ermöglicht. Hier bieten Privatpersonen das eigene Fahrzeug zur Vermietung an.

Eine interessante Alternative zu Carsharing ist das erst seit Kurzem verfügbare Roller-Sharing. Hier werden im Free-Floating-Prinzip Roller vermietet. In Berlin sind die Unternehmen Emmy und COUP vertreten.

8 Gedanken zu “Carsharing Berlin”

  1. Ich selbst war früher noch beim sixti car club, der dann ja durch drivenow ersetzt wurde. Ich kann als alternative den Dienst von Hertz empfehlen. Hat zwar feste stationen, aber ist ziemlich günstig.

  2. Ubeeqo/Matcha fehlt hier in der Aufstellung für Berlin.
    Angebot seit 05/2016 auf dem Markt.
    Ziel 50 Autos in Berlin (davon z.Zt. 27 in Berlin stationiert – per 07/2016).
    MfG
    Stephan

  3. Sehr geehrte Damen und Herren

    Als Unternehmensberater organisieren wir für Firmen in der Schweiz Special-Events & Ausflüge nach Deutschland, bspw. auch Berlin.

    Vermieten Sie auch Doppelstöcker-Busse. Falls nicht, kennen Sie ein Anbieterverzeichnis / Links / Websites über diesen Service in Berlin?

    Für Ihre Bemühungen danken wir Ihnen bestens.

    Freundlich grüsst
    Marc Daniel

  4. Hallo, Ihre Angaben für Flinkster stimmen nicht mehr. Es kostet 10 Euro monatliche Gebühr plus eine jährliche Sicherheitspauschale von 79 Euro, ferner wurden die Stundenpreise mehr als verdoppelt!! War selber jahrelang Kunde dort und habe jetzt gewechselt, das ist wirklich zu teuer.

    • Man kann nur hoffen, dass in Zukunft mehr Carsharing-Anbieter auch die umliegenden Bezirke berücksichtigen. Carsharing befindet sich ja mehr oder weniger noch in den Kinderschuhen. 🙂

      Grüße

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.